Jury:
Jumpa

Aufgewachsen in Bremerhaven beschäftigt sich Jumpa schon früh mit der Musik. Bereits im Alter von 14 Jahren beginnt er, mit FL Studio eigene Beats zu basteln. Aus den ersten autodidaktischen Gehversuchen werden schnell große Schritte. Bereits ein Jahr später produziert Jumpa erste Tracks für den Hamburger Rapper BOZ und keinen geringeren als Ruhrpott-Legende Fard. Noch vor seinem 16. Geburtstag feiert Jumpa seine erste Chartplatzierung. Durch Kontakte zum Frankfurter Label „Freunde von Niemand“ landet der Bremerhavener Produzent schnell weitere Platzierungen mit Liquit Walker, Vega, Bosca, und vielen mehr. Mit einem Verlagsdeal bei Sony ATV wird Jumpas Werdegang endgültig besiegelt. Der damals 18 jährige beschließt nun auch sein berufliches Leben komplett der Musik zu widmen und zieht kurzer Hand für eine musikalische Ausbildung nach Berlin. Jumpas Resümee wächst in der Folgezeit beachtlich. Es folgen Produktionen für Farid Bang, Nazar, MoTrip, Silla, und weitere deutsche Künstler. Mit seiner ersten Producer-EP „N.E.O“ geht Jumpa nun den nächsten Schritt und etabliert sein eigenes Soundbild im HipHop.